Aktuell bei der Lokalen Agenda 21 Biesenthal:

Bürgerforum: immer am 1. Dienstag im Monat wie immer im Salute um 20 Uhr
Nächste Termine: 5.6., 3.7.2018


    Fahrrad-Demonstration

    für die kurzfristige Fertigstellung des Radwegs Wullwinkel-Biesenthal im Rahmen der Fahrradsternfahrt 2018 des ADFC

    Mit dem Fahrrad auf der L200 zwischen Wullwinkel und Biesenthal zu fahren ist lebens­gefährlich und trotz mehrfacher Zusagen hat der Bau immer noch nicht begonnen. Um der Forderung nach kurzfristiger Fertig­stellung des Radwegs in diesem Abschnitt Nachdruck zu verleihen, ruft das Bürgerforum Lokale Agenda 21 Biesenthal am 3. Juni 2018 zur Fahrrad-Demonstration auf. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr auf dem Parkplatz der Amts­verwaltung in der Plottke­allee.

    Die Fahrradsternfahrt des Allgemeinen Deutschen Fahrradklubs ADFC führt auch in diesem Jahr von Szczecin und Eberswalde über Biesenthal nach Berlin. Wir werden die aus Eberswalde kommenden Teilnehmer der Fahrrad­sternfahrt in Empfang nehmen und unsere Forderungen der Öffent­lichkeit präsentieren.

    Die Fahrradsternfahrt setzt dann unter Polizei­begleitung ihren Weg auf der L200 in Richtung Bernau fort. Biesenthaler Teilnehmer können bis Berlin oder bis Rüdnitz mitfahren. Von Rüdnitz kann dann die Rückfahrt nach Biesenthal über Lobetal und den Usedom-Radweg individuell angetreten werden.

    Die Fahrradsternfahrt ist angemeldet und wird von der Polizei begleitet und deshalb auch für Familien mit Kindern geeignet.

    Andreas Krone
    Lokale Agenda 21 Biesenthal


    Zum Fahrplanwechsel 2017/2018 haben die Biesenthaler_innen mit einem Flashmob ihrer Forderung nach einem Halt des RE3 in Biesenthal Nachdruck verliehen.

     


    Radweg nach Wullwinkel

    Der in Aussicht gestellte Bau der Radweges von Biesenthal nach Wullwinkel wird leider erst im Jahr 2018 beginnen.

    Das ist sehr ärgerlich. Wir können nur hoffen, dass keine weiteren Personen zu Schaden kommen und weiterhin die zuständigen Stellen drängen, das Verfahren zügig voranzutreiben.


    Datum: 2. März 2017
    Rednerin: Britta Müller MdL und Ministerin Kathrin Schneider
    (Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung)